Berufsfeld Bauernhof

Lebensmittelkunde

 

Die SchülerInnen der BBV 1, einer Klasse zur Berufsvorbereitung, besuchte mit ihren Lehrerinnen Susanne Mies und Christel Sütfels sowie der Schulsozialarbeiterin Christiane Günther-Mey den Schulbauernhof des Dottenfelder Hofs. Mit allen Sinnen konnten die SchülerInnen dort die Grundlagen des biologisch-dynamischen Landbaus erfahren: Angenehm duftendes Brot, beißender Gestank an der Jauchegrube, Streichelzoo mit verschiedenen Tieren – der Hof bot viele Eindrücke. Darüber hinaus lernten sie die große Bandbreite an möglichen Berufen in der Landwirtschaft kennen.

 

 

Die Berufsvielfalt ist viel größer, als vorab gedacht

 

In den Gesprächen mit den dort beschäftigten Auszubildenden, FÖJ’lern oder denjenigen, die einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren, konnten die SchülerInnen die Landwirtschaft als mögliches Berufsfeld für sich kennenlernen.

 

Neben dem Beruf des Landwirts hat der Dottenfelder Hof viele handwerkliche Ausbildungsberufe zu bieten; Bäcker, Konditor, Käser, Schlosser, Metzger oder Landmaschinentechniker.

 

Desweiteren konnten die SchülerInnen sich mit dem Thema der gesunden Ernährung auseinandersetzen: Wie werden Lebensmittel angebaut, wie weiter verarbeitet etc.? Diese Informationen sind für die Klasse auch deshalb von großer Bedeutung, da sie den Schulkiosk am Campus betreut. Ziel ist es, ein möglichst großes Angebot an “Öko”-Lebensmittel dort anzubieten.